Thomas Stauber
Indien im „Superwahljahr“ 2017
BJP festigt ihren politischen Gestaltungsanspruch

Aus der ersten Phase des indischen „Superwahljahres“ 2017 mit Assembly Elections in den fünf Bundesstaaten Uttar Pradesh, Uttarakhand, Punjab, Manipur und Goa ist die BJP als eindeutiger Sieger hervorgegangen. In Manipur und Goa stellt sie Minderheitsregierungen, in Uttarakhand und Uttar Pradesh hingegen kann man von einem „Durchmarsch“ der BJP sprechen, bei dem sie 46,5 Prozent beziehungsweise 39,7 Prozent der Stimmen holen konnte. Einzig im Punjab stellt die Kongress-Partei die Regierung. Auf der makropolitischen Ebene zeigt sich, dass die BJP mit den Wahlen ihre politisch-gesellschaftliche Macht ausbauen und festigen konnte. Dass sich dies mit den Ende des Jahres in Gujarat und Himachal Pradesh stattfindenden Regionalwahlen fortsetzen lässt, ist wahrscheinlich.

Zum Autor:

Thomas Stauber (Name geändert) ist Soziologe und freier Autor und befasst sich unter anderem mit sozialen Bewegungen, politischen Prozessen und zivilgesellschaftlichen Organisationen in Indien.