Christian Weiß
Von der Bedeutung kleiner Verlage
Indische Literatur in deutscher Übersetzung

Indische Literatur ist durchaus beliebt in Deutschland. Wenn man in einer Buchhandlung schaut, was es dort an indischer Literatur gibt, findet man allerdings fast ausschließlich Übersetzungen aus dem Englischen. Arundhati Roy, Amitav Ghosh und Salman Rushdie sind bekannte Namen in Deutschland, und die Bücher dieser Autorinnen und Autoren erreichen hohe Verkaufszahlen. Regionalsprachige indische Literatur hat es demgegenüber schwer in Deutschland. Selbst so bedeutende Autoren wie Premchand (1880-1936) oder Nirmal Verma (1929-2005) sind außerhalb der indologischen Institute kaum bekannt. Ein Erfahrungsbericht aus berufenem Munde.

Zum Autor

Christian Weiß studierte in Heidelberg Geschichte, Germanistik und Indologie. 2003 gründete er den Draupadi Verlag.