Jürgen R. Gertsch
Bleierne Zeit in Indien?
Linke Aktivist(inn)en und Intellektuelle unter Druck

Am 1. Januar 2018 fand in Bhima Koregaon – ein Dorf 30 Kilometer nordöstlich von Pune im Bundesstaat Maharasthra – eine Großkundgebung anlässlich des 200. Jahrestages der „Schlacht von Koregaon“ statt; ein Gefecht zwischen britischer Kolonialmacht und Resten des Marathenen-Reiches. Mit Bezug auf gewalttätige Ausschreitungen wurden am 6. Juni 2018 auf Anordnung der Strafverfolgungsbehörden in Maharasthra fünf prominente Menschenrechtsaktivist(inn)en verhaftet: Sudhir Dhawale, Surendra Gadling, Shoma Sen, Mahesh Raut und Rona Wilson. Weitere Verhaftungen folgten. Im Folgenden porträtiert der Autor die Verhafteten und so auch die Plausibilität der Vorwürfe.

Zum Autor

Jürgen R. Gertsch (Berlin/Bern) ist freier Journalist und Erziehungswissenschaftler mit den Schwerpunkten Stadt- und Sozialpolitik, Südasien und Internationale Beziehungen