Indien konkret

Hintergründe, Reportagen, Meinungen

Monatlicher Newsletter des Südasienbüros e.V.

 

Politik

 

Cow calculus: What Modi stood to lose by keeping silent on gau rakshaks

scroll.in, August 08, 2016

Premierminister Modi sah sich offenbar gezwungen, sein langes Schweigen zu den Aktivitäten der radikal-hinduistischen, sogenannten "Kuh-Schützer" (gau-rakshaks) zu brechen. In einer öffentlichen Rede räumte er ein, dass sich Kriminelle und Erpresser unter dem Mantel des Kuhschutzes bereichern. Damit dürfte für viele Kuh-Fanatiker auch die klammheimliche Kooperation mit der Polizei ein Ende finden.

 

Highlights of Modi's Independence Day speech

The Hindu, August 15, 2016

Die traditionelle Rede des Regierungschefs zum Gedenken an den indischen Unabhängigkeitstag enthielt in diesem Jahr wenig Neues, sie konzentrierte sich angesichts des heraufziehenden Wahlkampfes in Uttar Pradesh darauf, die Erfolge seiner Regierung zur Schau zu stellen. Die Tageszeitung "The Hindu" stellt die wichtigsten Punkte der Rede zusammen.

 

Why the Kashmir protests in 2010 and 2016 are different

Hindustan Times, August 18, 2016

Seit mehr als einem Monat wird die Provinz Kashmir von einer Spirale der Gewalt beherrscht. Eine Zusammenfassung der Unruhen kommt zu dem Schluss, dass die Proteste der Bevölkerung eine neue Qualität erreicht haben: Sie seien die blutigsten der Geschichte Kashmirs, stellt der Autor fest.

 

‘The cow is just a political animal’

Frontline, September 2, 2016

In einem Interview klärt der Historiker D.N. Jah, einst Professor an der Delhi University, über die Geschichte der Kuhverehrung in Indien auf. Früher hätten sogar Brahmanen Rinder verspeist, sie führten später die Verehrung der Kuh als ein Instrument ein, um niedere Kasten zu unterdrücken. Diejenigen, die sich heute als "Kuh-Schützer" generieren, würde das Rind als politisches Instrument missbrauchen.

 

Politik0916


Wirtschaft

 

Amended GST Bill gets Parliament green signal

The Hindu, August 09, 2016

Anfang August stimmte das indische Parlament (Lok Sabha) einer Verfassungsänderung zu, die es ermöglicht, das seit 2005 debattierte Gesetz zur Einführung einer landesweit einheitlichen Mehrwertsteuer (Goods & Services Tax, GST) in Kraft zu setzen. In der Vergangenheit hatten sowohl Kongresspartei als auch BJP als Oppositionsparteien die Verabschiedung des Gesetzes blockiert, um der jeweiligen Regierung Schaden zuzufügen. Nun steht der Einführung der Mehrwertsteuer nichts mehr im Wege.

 

Four Stomachs To Fill

Outlook, August 15, 2016

Ein Reporter des Nachrichtenmagazins beobachtet sogenannte Kuhschützer bei ihren nächtlichen Razzias auf den Highways nahe der indischen Hauptstadt. Er befragt Beteiligte, Gegner und Betroffene über die Auswirkungen der religiös verbrämten Kampagne und kommt zu dem Schluss, dass sie für Bauern und Viehhändler großen wirtschaftlichen Schaden anrichtet.

 

Gesellschaft

 

Make reparations to Dalits and Adivasis

livemint, August 03, 2016

In einem Gastbeitrag fordert Aakar Patel, Exekutivdirektor von Amnesty International India, dass Dalits und Adivasi eine monetäre Wiedergutmachung für erlittenes Unrecht in Form einer monatlichen, staatlichen Rente gezahlt werden müsse. Anders sei die Diskriminierung beider Bevölkerungsgruppen nicht zu beenden, so der Autor.

Gesellschaft0916

 

Next act in Gujarat's Dalit uprising: Plans for mass conversions to Buddhism

scroll.in, August 19, 2016

In Folge der brutalen Überfälle auf junge Dalits in der Stadt Una im Juli kommt es im Unionsstaat Gujarat immer häufiger zu Massen-Konversionen von Dalits zum Buddhismus. Die Strategie der regierenden BJP, die Dalits zur Unterstützung der Hindu-Partei bei den kommenden Wahlen zu gewinnen, scheint zu scheitern.

 

A Clap Is Affirmative

Outlook, August 22, 2016

Das Nachrichtenmagazin Outlook widmet seine Titelgeschichte diesmal den Transgeschlechtlichen und Hijras. Während der Gesetzgeber diese kleine Minderheit mittlerweile offiziell als drittes Geschlecht anerkennt und dies in Ausweisen und amtlichen Dokumenten bescheinigt, werden die Betroffenen im Alltag weiterhin diskriminiert und verachtet. Die Autoren versuchen hier sehr sensibel, die öffentliche Meinung über Transgender zu ändern.

 

Kultur

 

Music for change

Frontline, September 02, 2016

Der in Chennai lebende Sänger T.M. Krishna erhält den Ramon Magsaysay Award, bekannt auch als "asiatischer Nobelpreis" für sein "starkes Engagement als Künstler und Anwalt der Künste bei der Heilung der tiefen sozialen Brüche in Indien". Der Künstler bemüht sich, seine Musik an Slumkinder weiterzugeben und engagiert sich für die Benachteiligten der indischen Kastengesellschaft.

 

Umwelt

 

Development vs environmental security: How to kill an ecosystem

The Economic Times, July 11, 2016

Reportage über den scheinbar unaufhaltsamen Niedergang der berühmten "Calcutta Wetlands", einem großen Feuchtgebiet im Osten der bengalischen Metropole, das als natürliche Kläranlage und Nahrungsquelle der Armen für die Stadt unverzichtbar ist. Obwohl zahlreiche Gerichtsurteile und die internationale Ramsar-Konvention das System aus Teichen und Kanälen unter strengen Schutz stellen, gelingt es Baulöwen immer wieder, sich einen Teil des kostbaren Landes unter den Nagel zu reißen und zu zerstören.

 

The Ganga's Missing Dolphins

Hindustan Times, August 22, 2016

Einfühlsame Reportage über das Schicksal des Ganges-Delfins, dessen Lebensraum durch immer mehr Staudämme und die jüngsten Pläne der Regierung, den heiligen Fluss durch Ausbaggern in eine Schifffahrtsstraße zu verwandeln, bedroht ist.

Umwelt0916

 

Demokratie und Menschenrechte

 

What the end of Irom Sharmila’s non-violent fast tells us about India

scroll.in, August 09, 2016

Nach fast 16 Jahren beendet Irom Sharmila, die als "eiserne Lady Manipurs" bekannt wurde, ihren Fastenstreik gegen das umstrittene Gesetz "Armed Forces Special Powers Act", das Armee und Paramilitärs nahezu unbeschränkte Vollmachten bei der Bekämpfung von Guerillas im Nordosten Indiens einräumt. Sharmila wird nun von politischen Weggefährten heftig kritisiert und von einigen Guerillagruppen mit dem Tode bedroht.

 

Amnesty sedition case: Anti-India slogans were not raised, say cops

thenewsminute.com, August 26, 2016

Mitte Juni eröffnete die Polizei in Bangalore ein Verfahren wegen "Landesverrats" gegen Amnesty International India. Während einer Veranstaltung über Menschenrechte in Kashmir sollen Sprechchöre gegen die indische Nation gerufen worden sein, beschuldigt der Studentenverband All India Students Union (ABVP), der Studentenverband der regierenden BJP, in seiner Klage die Menschenrechtler. Mittlerweile stellte sich heraus, dass die rechtsgerichteten Studenten nur auf Verdacht handelten. Der Fall hat nach den Vorfällen an der Jawaharlal Nehru University in Delhi im Februar erneut eine landesweite Debatte über das Gesetz gegen Landesverrat (sedition) ausgelöst.

 

Internationales

 

Why Modi's bold Balochistan strategy will strengthen, not weaken India's moral position

firstpost, August 18, 2016

Wohl um den feindlichen Nachbarn Pakistan in der Kashmir-Frage in Bedrängnis zu bringen, beschuldigt Premierminister Modi die pakistanische Führung schwerer Verbrechen gegen die Menschenrechte in der südwestlichen Provinz Belutschistan. Das online-Portal First Post befürwortet diesen bedeutenden Einschnitt der indischen Außenpolitik.

 

Playing the Baloch card

Indian Express, August 18, 2016

Angesichts der neuen außenpolitischen Linie gegenüber Pakistan - Stichwort Belutschistan - analysiert der Kolumnist Pratab Mehta die indischen Optionen gegenüber dem feindlichen Nachbarn. Statt neuer Beschuldigungen solle New Delhi eher auf mehr Kooperation hinarbeiten, meint der Leiter des Think-Tanks Centre for Policy Research.

 

Is it really in India’s interest to deepen Pakistan’s turmoil and help break it up?

scroll.in, August 18, 2016

Der Autor, Forscher am Think-Tank Observer Research Foundation, weist auf die Risiken der neuen Politik gegenüber Pakistan hin. Indien habe sich trotz aller Provokationen in der Vergangenheit stets zurückgehalten. Diese Zurückhaltung werde nun aufgegeben. Die neue Position könnte in ein unkalkulierbares außenpolitisches Abenteuer münden, befürchtet der Autor.

 

Zusammengestellt von Rainer Hörig

Alle Fotos copyright Rainer Hörig

Mehr Fotos aus Indien bei www.indienbilder.com